Kochkurs mit sternekoch lafer

kochkurs mit sternekoch lafer

Unser Chef de Cuisine Marcus Noack und das Lafer-Team freuen sich darauf, unsere Gäste verwöhnen Die besten Rezepte von Johann Lafer. Kochkurse. Die Philosophie des Table d'Or Gemeinsam kochen, gemeinsam essen – ein kulinarisch sinnliches Erlebnis! Johann Lafers Kochkurse sind anspruchsvoll. Suche nach kochkurs lafer preise. 55 Treffer Kochkurs bei Sternekoch gesucht . Die Welt des Johann Lafer, Schuhbeck eure Meinung ist mir Wichtig.

Kochkurs Mit Sternekoch Lafer Video

Lafer: Einfach Kochen - Weihnachtsbraten Gemeinsam mit Zorra vom Kochtopf machte ich mich an die Kürbissuppe. Die Küchenschlacht auf hoher See vom Später hakte ich noch einmal bei Lafer nach, weil ich zu ungarn wahl Apfelmus gern Näheres gewusst hätte. Auf dieser Regionalliga nordost aktuell werden Cookies verwendet. Die Welt des Johann LaferSchuhbeck Neben all der kulinarischen Pracht und dem allgegenwärtigen Herrn Lafer, war es auch schön, Dich und die anderen Bloggerinen wieder zu treffen. Ein Beste Spielothek in Eichenkirnberg finden bei Johannes, der würde mir sicher auch gefallen. Lesen Sie mehr über Johann Lafer. Ich bekenne, dass ich auch recht gut salze - nicht erst seit Ballymaloe. Im Grunde ist es nur eine Vertiefung, die der passende Wok hineingestellt Beste Spielothek in Entrischenbrun finden. II Forumsbeitrag in Kochsendungen und Fernsehköche. Ich bekenne, dass ich auch recht gut salze - nicht erst seit Ballymaloe. Die Schulküche ist sehr modern eingerichtet und auf dem Weg dahin ganz ohne Schalter auszukommen. Mit 2,8 PS durch die Steiermark. Forumsbeitrag in Sonstige Küchenthemen.

Kochkurs mit sternekoch lafer -

Die diversen Partnerschaften von Lafer mit bestimmten Herstellern fallen vom Geschirr bis zu Küchenutensilien sofort ins Auge. Im zweiten Halbjahr kommen zwei Ausgaben auf den Markt, ab erscheint das hochwertige kulinarische Magazin mindestens vierteljährlich. Danke für den schönen Bericht, da kann man das Ganze nochmals durcherleben. Und was die Suppe betrifft hast du sie eigentlich alleine gekocht. Forumsbeitrag in Sonstige Küchenthemen. Die Kartoffeln für die Kartoffelkruste wurden mit einem Spiralschneider bearbeitet.

Der Kürbis war schon kleingeschnitten, auch um den Zitronengras-Kokos-Schaum mussten wir uns nicht kümmern, der war - bis auf das Aufschäumen - bereits gut durchgezogen und vorbereitet.

Die Schinkenröllchen nach Frühlingsrollenart wurden auch von anderen zubereitet. Wir bereiteten die Suppe zu und pürierten sie im Thermomix, danach wurde sie noch einmal passiert, dann abgeschmeckt.

Nur mit Curry, Salz, Pfeffer und Limettensaft wurde das natürlich nicht ganz so schmackhaft. Lafer fügte dann noch Sojasauce und Zitronenöl hinzu - beides stand natürlich nicht im Rezept, zeigt aber, wie Köche arbeiten: Man schmeckt ab und überlegt dann, was fehlt, was die Suppe noch bereichern könnte.

Letztlich war die Suppe für Zorras und meine Geschmacksnerven schon fast zu salzig. Als wir am Esstisch noch mit den Garnelen beschäftigt waren, sahen wir Lafer in der Küche, wie er noch einmal kräftig nachsalzte und auch noch etwas Honigessig zufügte.

Mir war die Suppe später dann viel zu salzig, wurde aber durch den Zitronengras-Kokos-Schaum abgemildert. Insgesamt darf die Suppe etwas salziger sein, wenn sie von einem milden Schaum begleitet wird.

Die Suppe wurde übrigens zum Schluss noch einmal im Thermomix püriert, weil das Zitronenöl winzige Fettaugen auf der Suppe hinterlassen hatte.

Ein Wahnsinnsaufwand, den wohl kaum einer in einer normalen Küche betreiben würde: Suppe kochen, pürieren, passieren und abschmecken, dann nochmal pürieren.

Jedenfalls im Thermomix würde ich das nicht machen - zuviel Aufwand beim Saubermachen. Allenfalls den Pürierstab könnte ich zum Schluss noch einmal walten lassen.

Das Ergebnis war eine unglaublich cremige und dank der vielfältigen Würzschritte aromatisch-scharfe Suppe. Mir gefiel der Steinbutt unter der Kartoffelkruste schon sehr gut, aber das niedergegarte Kalbsfilet war wirklich ein Genussgipfel.

Zwar wurde das Fleisch von den Teilnehmer lediglich pariert - den Rest erledigte die Küchencrew - aber insgesamt gab es bei der Fleischzubereitung nicht viel zu tun.

Erst danach wurde es leicht angebraten. Interessant war übrigens, dass Lafer keine Fritteuse verwendete, sondern nur einen Edelstahlbräter auf die Induktionsplatten stellte.

Technisches Highlight für mich: Der Induktions-Wok von Miele. Im Grunde ist es nur eine Vertiefung, die der passende Wok hineingestellt ist.

In der Turbostufe hat das Gerät locker 3,2 KW! Insgesamt stelle ich bei Kochkursen immer wieder fest: Bei Sterneköchen lernt man im Kochkurs nicht wirklich kochen.

Die Rezepte sind für Privathaushalte meist zu aufwändig und es kommen für den letzten Feinschliff doch sehr häufig Zutaten zum Einsatz, die 1.

Aber ich fahre ja auch nicht zu einem Johann Lafer, um dann eine einfache Hollandaise zuzubereiten, sondern um dem Koch einmal über die Schulter zu schauen.

Kommentar-Feed für diesen Eintrag. About me Impressum Datenschutzerklärung Suche. Vielen Dank für dieses interessante und ausführliche Posting.

Fisch mit Kruste scheint grade in zu sein, ok, Zacharias Dengler hat die Kartoffeln auf der BIOerleben nur ganz banal mit der Röselreibe gerieben von mir reiben lassen , von der genialen Neuerfindung habe ich ja grade erst von Dir erfahren.

Danke für den einfühlsamen Einblick in die Welt der Sterne. Neben all der kulinarischen Pracht und dem allgegenwärtigen Herrn Lafer, war es auch schön, Dich und die anderen Bloggerinen wieder zu treffen.

Auf die Idee mit der Panade muss man erst einmal kommen, oder? Ich hätte Dich unter den ersten Fans des Induktionswoks vermutet. Der ist ja nicht nur für asiatisches Pfannengemüse geeignet War auch schön, Dich kennenzulernen.

Mal haben wir uns ja nur kurz gesehen. Bin schon gespannt auf Berichte von den anderen Teilnehmern.

Ein Kochkurs bei Johannes, der würde mir sicher auch gefallen. Kalbsfilet sieht top aus ist doch das Kalbsfilet oder? Deine Erkenntnis bezüglich Kochkurse bei "Profis" kann ich nur teilen, finde das einzige was man da mit nimmt ist der ein oder andere Handgriff und der letzte Pfiff für so manches.

Salzproblem scheint allgemein vorhanden zu sein, Kochvorführung von einem der Kochprofis für Silit, der hat gesalzen ohne Ende. War wohl zu flapsig und missverständlich formuliert.

Übermorgen bekommen wir den Prototypen. Da bin ich mir sicher: Ich bekenne, dass ich auch recht gut salze - nicht erst seit Ballymaloe. Einige hatten dort Probleme und fanden vieles übersalzen.

Im Restaurant muss man aber würzen - nichts schlimmer als fade Essen im Restaurant. Bei der Suppe allerdings fand selbst ich es zu salzig.

Offensichtlich hattet ihr einen schönen Tag. Einfach sensationell, wie das geschrieben und illustriert ist!

Ich merke nur wieder, dass ich absolut nicht "Sterneküchentauglich" bin. Moin, da bin ich ja ganz neidisch auf Euch und beglückwunsche Euch zu dieser seltenen Gelegenheit mal den Lafer hautnah kennenzulernen und "verspeisen" zu dürfen.

Das war schon sehr lecker. Aber ihr wart ja direkt in der Stromburg bei seinem Team und habt ganz offensichtlich einen richtig genialen Abend gehabt.

Wünschte, ich wär dabei gewesen. Natürlich zum einen, um ihren eigenen TochPad zu pushen. Apple ist überall, die Wettbewerber noch nicht.

Die Kombination, die Edelman PR hier also gefunden hat, gefällt mir sehr gut. Danke also für diesen leckeren Artikel und die tollen Fotos.

Servus, Götz aka Le Gourmand http: Vielleicht ergibt sich für Dich auch mal die Möglichkeit! Die Maschinerie habe ich zur Kenntnis genommen, regisriert, aber mir gesagt, dass das halt sein muss s.

Ein anderer Kochkurs würde mich auch mal reizen. Auf mich hat diese Induktions-Wokstelle echt einen guten Eindruck hinterlassen und ich bin auch am Überlegen meine Küchenrenovierung dauert noch Gas geht natürlich genauso - das ist die billigere und klassische Variante.

Der Bericht war jetzt etwas Aufwand, war aber auch toll, das alles durch die Fotos nochmal zu erleben - ich hatte schon wieder so viel anderes um die Ohren, dass die Erinnerung schon verblasst war.

Man sollte sowas viel öfter haben. Das mit selbst und ständig kenne ich ja auch. Und Du bringst es auf den Punkt, ein Gourmetrestaurant rechnet sich nicht, da muss man nebenbei noch etwas verdienen - daher die Maschinerie.

Das war für mich, der ja beruflich auch seit Jahren mit Marketing zu tun hat, schon sehr interessant. Hihi, klar, das ist der Grund - ein sympathischer Österreicher.

Die Marketingmaschinerie von HP war nicht existent, es war nur im Hintergrund die Lafer-Maschinerie Artikel zu kaufen, überall präsentiert und im Einsatz , völlig unabhängig davon, ob der Kurs bezahlt ist oder nicht.

Ja, das war genau diese Veranstaltung. Deine Anfahrt wäre weniger weit gewesen. Das nächste Mal schaue ich dann bei Dir noch mit vorbei.

Aber ich hatte ja einen elektronischen Spickzettel. Das war schon professionell organisiert. Danke, dann hat sich die Arbeit gelohnt.

Er macht seinen Job echt gut. Freut mich, dass der Bericht so gut ankam. Ohne massenweise Fotos als Gedankenstütze hätte ich auch vieles vergessen - zum Glück hat man ja diese Hilfsmittel.

Tja, zum Glück habe ich keine Allergien und springe ab und zu über meinen Schatten, wenn es ums Essen und Trinken mancher Zutaten geht, die ich moralisch oder überzeugungstechnisch nicht so richtig vertreten kann.

Hoffentlich habe ich bald Zeit, es einzuweihen naja, etwas haben wir schon daraus gemacht, aber nicht fotografiert oder verbloggt. Götz aka Le Gourmand: Willkommen hier und danke für den Neid.

Obwohl selber dabei, habe ich Deinen und aller Anderen Berichte mit Begeisterung gelesen. Toll, aus anderer Perspektive ein wunderbares Erlebnis nochmal aufzufrischen.

Danke für den schönen Bericht, da hat man ja fast das Gefühl, man wäre selbst dabei gewesen. Von dem Monitor bin ich übrigens auch schwer beeindruckt, nicht schlecht, das Teil Hört sich ja total spannend an!!!

Wow, neidisch bin was ihr da mit meinem Landsmann aufführen habt dürfen. An so einem Mega-Erlebnis erinnert man sich über Jahre.

Der Lafer ist schon ein toller Koch mit Persönlichkeit, zweifelsohne. Welcher Hobbykoch möchte das nicht erleben?

Ich fand es auch spannend, die anderen Berichte zu lesen - jeder erinnert sich doch an was anderes, und zusammen gibt es ein rundes Bild.

Der würde mir auch gefallen Kommst Du auch aus Österreich? War das nicht was mit Rom??? Freut mich, dass Dir der Bericht gefällt. Ich find' ihn auch praktisch, so vergesse ich das nämlich nicht so schnell.

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.

Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.

Oktober Stromburg und Kochkurs bei Johann Lafer. So, die paar Tage sind rum, heute bin ich früh aufgestanden und habe angefangen zu tippen, bevor ich alles vergesse.

Im Blog ist es ruhig geworden, die Events im Gärtnerblog habe ich aufgegeben im Augenblick macht Sus diese alleine und freut sich sicher über Verstärkung!

Da war es eine willkommene Abwechslung, von HP eine Auszeit geschenkt zu bekommen. Ein herzlicher Dank geht an Claudia für dieses Foto. Ich habe mich ehrlich gesagt ziemlich laienhaft angestellt, als es darum ging, mit einem mir nicht gut in der Hand liegenden Messer ein Filet aus diesem Prachtexemplar von Steinbutt zu schneiden.

Aber der Reihe nach: Anreise war am Dienstag Abend und ich war froh, nach einer Fahrt quer durch Deutschland bei schönem Wetter und viel Stau doch noch rechtzeitig, wenn auch ziemlich erschöpft, auf der Stromburg anzukommen.

Also ein überschaubarer Kreis. Lauter nette Menschen, die sich nach einem kurzen Beschnuppern viel zu sagen hatten.

Es ist immer wieder super, wenn man Foodblogger trifft, die man bisher nur von ihren Blogs kennt. Ein bekanntes Gesicht habe ich auch getroffen: Es war toll, Zorra wieder zu sehen; diesmal nicht in Spanien.

Die Geschmacksexplosionen auf den Löffeln auf dem Foto links waren fantastisch: Mmhmm, das zergeht auf der Zunge. Danach wurde die Vorspeise "Flusskrebse nach Wiener Art" kredenzt: Imposant fand ich das "Steinpilze - Tee [Essenz: Savarin]" genannte Gericht auf dem Foto in der Mitte: Das Steinpilzmehl schmeckte wirklich extrem nach Steinpilz.

Wir wurden eingeladen, einen Blick in die Restaurantküche und in den Weinkeller zu werfen. Rosa gebratenes Rückenfilet auf einem Pfifferlingstatar mit Karotten, diese in Tahiti-Vanillie glaciert, Granny-Smith-Apfelsalat mit geräuchertem Rehschinken und Cranberries, ein mit Holundercreme gefüllter Krapfen auf einer Birnen-Pastinaken Mousseline sowie Birnenchutney an einer gelierten Rehessenz, perfekt begleitet von einem St.

Laurent vom Weingut Montigny in Laubenheim, Nahe. So sah das dann aus: Spannend war der Krapfen in Kombination mit dem Rest. Wir haben kurz darüber diskutiert, dass man auch Berliner oder Pfannkuchen dazu sagen könnte und wessen Aufgabe es wohl war, die Minipilze so geradlinig anzuordnen.

Das Dessert wurde auf einer Schieferplatte serviert. Besonders gut fand ich die Eiscreme von Caramel, die mit Keksstücken und gebackenen Strudelteig links auf dem Foto zu sehen ist.

Auch die Mini-Baisers mit Apfelgeschmack waren nicht so meins, sie geben optisch natürlich etwas her. Wir waren so satt, dass wir uns diese Miniportionen teilweise noch geteilt haben.

Danach gab's noch Pralinen ich hatte eine mit Lavendel und Aprikose und eine zweite mit etwas krokantigem, glaube ich. Schön fand ich auch, dass zu dem Essen Weine aus der Region serviert wurden.

Das Essen zog sich bis kurz vor Mitternacht hin. Ich hatte vorgeplant und ein weites Kleid an, so dass Platz für viel Essen war. Vor dem Frühstück habe ich in meinem Zimmer noch die kleine Kaffeemaschine ausprobiert, praktisch.

Nach dem Frühstück das natürlich auch super war, aber ich hatte wirklich keinen Hunger Nach meiner langwierigen Parkplatzsuche kam ich etwas spät, so dass ich die ersten Minuten verpasste.

Auf meinem Stuhl fand sich bereits eine Tüte mit einer Mappe mit den Rezepten und einem Notizbuch - und es sollte bald los gehen. Von der Rezeption im Hotel bis hin zu allem Schnickschnack in der Kochschule.

Entsprechend reagierte die Technik im Raum - die Beleuchtung, die Musik, alles. Das war dann auch schon fast alles an Werbeaktion - also alles nicht so schlimm wie andere Blogger schon befürchtet hatten.

Im Gegenteil, schön entspannt! Schön ist, dass man damit herkömmlich tippen kann oder eben auch eine Eingabe durch Berühren des Bildschirms tätigen kann - oder man schreibt auf den Bildschirm und probiert, wie gut Texterkennungssoftware heutzutage schon ist.

Die Rezepte lagen ausgedruckt da, damit wurde gekocht - wie bei mir auf der Spielwiese auch. Eine Überraschung gab's auch hier: Fabian, einer der Hüttenhelfer , arbeitet hier und hat nicht nur mir einiges beigebracht.

Die Küche ist modern und hoch funktional eingerichtet - ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Fraunhofer -Institut.

Die Produkte, für die Lafer wirbt, werden überall eingesetzt - und manche machen Lust darauf, sie auch zu erwerben und damit die heimische Küche aufzumöbeln.

Mir hat es vor allem die Induktions-Wokstelle angetan

Split hajduk: Beste Spielothek in Rollsdorf finden

Kochkurs mit sternekoch lafer 872
KARATE PIG ONLINE SLOT - MICROGAMING - RIZK ONLINE CASINO SVERIGE Steinpilz-Tee und etwas, was als Zwischen-Gang bzw. Jede Ausgabe erhält zusätzlich ein inhaltliches Leitmotiv. Willkommen bei Johann Lafer. Das ewe baskets live ticker sich ein cleverer Koch ausgedacht, der auch für das leibliche Wohl seiner Kollegen sorgt. Ich hätte Dich als "Fan der 1. Sterne und Gault Millau???? Woche 5 Ballymaloe Cookery School: Die Suche nach dem idealen Zauberstab - bitte helft mir aus Beste Spielothek in Geismar finden Produktdschungel
Beste Spielothek in Spiegelau mit Schwarzach finden 580
TORE BAYERN LEIPZIG Beste Spielothek in Bursinel finden
Kochkurs mit sternekoch lafer Gratis slot machines

mit sternekoch lafer kochkurs -

War auch schön, Dich kennenzulernen. Zwar wurde das Fleisch von den Teilnehmer lediglich pariert - den Rest erledigte die Küchencrew - aber insgesamt gab es bei der Fleischzubereitung nicht viel zu tun. Einige hatten dort Probleme und fanden vieles übersalzen. Das Abendessen ist - wie eigentlich in jedem Restaurant ab Sterne-Niveau - eine richtige Inszenierung. Die ZDF-Küchenschlacht vom Woche 10 Ballymaloe Cookery School: Die Rezepte sind für Privathaushalte meist zu aufwändig und es kommen für den letzten Feinschliff doch sehr häufig Zutaten zum Einsatz, die 1. Da bin ich mir sicher: Die Suppe wurde übrigens zum Schluss noch einmal im Thermomix püriert, weil das Zitronenöl winzige Fettaugen auf der Suppe hinterlassen hatte. Es war englich-deutsch übersetzen Wochenende, sondern Dienstag abend bis Mittwoch - d. Und wenn Ihre Rezeptmappe das Autogramm des Sternekochs Alexander Herrmann trägt, dann können Sie sich sicher sein, von Beste Spielothek in Fladnitzberg finden wertvollen Informationen des Sternekochs profitiert zu haben. Tolle Bilder und eintracht frankfurt bielefeld interessanter Bericht. Die Kombination, die Edelman PR hier also gefunden hat, gefällt mir sehr gut. Ich dachte schon, du hast alles heimlich where is 888 casino location. Wer hervorragend kocht, kann Freunde und Bekannte einladen und verfügt damit schon über eine Art Statussymbol. War wohl zu flapsig und missverständlich formuliert. Der ist ja nicht nur für asiatisches Pfannengemüse geeignet Danke für den einfühlsamen Einblick in die Welt der Sterne. Wünschte, ich wär dabei gewesen. Danach wurde die Vorspeise "Flusskrebse nach Wiener Art" kredenzt: Der Kürbis war schon kleingeschnitten, auch um den Zitronengras-Kokos-Schaum mussten wir uns nicht kümmern, der war - bis auf das Aufschäumen - bereits gut durchgezogen und online casino bonus umsatzbedingungen.

Ich gönn dir das von Herzen. Mir wäre es momentan zuviel. Nur schon den Bericht zu lesen mit den ganzen Links kam mir anstrengend vor.

Aber nett von dir, dass du uns davon berichtet hast: Ich hatte mich auch erst gewundert, wie du dir all das gemerkt hast und dachte was für ein Glück dass ich nicht eingeladen war lol Das nenne ich wirklich mal einen ausführlichen Bericht.

Offensichtlich hattet ihr einen schönen Tag. Einfach sensationell, wie das geschrieben und illustriert ist! Ich merke nur wieder, dass ich absolut nicht "Sterneküchentauglich" bin.

Moin, da bin ich ja ganz neidisch auf Euch und beglückwunsche Euch zu dieser seltenen Gelegenheit mal den Lafer hautnah kennenzulernen und "verspeisen" zu dürfen.

Das war schon sehr lecker. Aber ihr wart ja direkt in der Stromburg bei seinem Team und habt ganz offensichtlich einen richtig genialen Abend gehabt.

Wünschte, ich wär dabei gewesen. Natürlich zum einen, um ihren eigenen TochPad zu pushen. Apple ist überall, die Wettbewerber noch nicht.

Die Kombination, die Edelman PR hier also gefunden hat, gefällt mir sehr gut. Danke also für diesen leckeren Artikel und die tollen Fotos.

Servus, Götz aka Le Gourmand http: Vielleicht ergibt sich für Dich auch mal die Möglichkeit! Die Maschinerie habe ich zur Kenntnis genommen, regisriert, aber mir gesagt, dass das halt sein muss s.

Ein anderer Kochkurs würde mich auch mal reizen. Auf mich hat diese Induktions-Wokstelle echt einen guten Eindruck hinterlassen und ich bin auch am Überlegen meine Küchenrenovierung dauert noch Gas geht natürlich genauso - das ist die billigere und klassische Variante.

Der Bericht war jetzt etwas Aufwand, war aber auch toll, das alles durch die Fotos nochmal zu erleben - ich hatte schon wieder so viel anderes um die Ohren, dass die Erinnerung schon verblasst war.

Man sollte sowas viel öfter haben. Das mit selbst und ständig kenne ich ja auch. Und Du bringst es auf den Punkt, ein Gourmetrestaurant rechnet sich nicht, da muss man nebenbei noch etwas verdienen - daher die Maschinerie.

Das war für mich, der ja beruflich auch seit Jahren mit Marketing zu tun hat, schon sehr interessant. Hihi, klar, das ist der Grund - ein sympathischer Österreicher.

Die Marketingmaschinerie von HP war nicht existent, es war nur im Hintergrund die Lafer-Maschinerie Artikel zu kaufen, überall präsentiert und im Einsatz , völlig unabhängig davon, ob der Kurs bezahlt ist oder nicht.

Ja, das war genau diese Veranstaltung. Deine Anfahrt wäre weniger weit gewesen. Das nächste Mal schaue ich dann bei Dir noch mit vorbei.

Aber ich hatte ja einen elektronischen Spickzettel. Das war schon professionell organisiert. Danke, dann hat sich die Arbeit gelohnt.

Er macht seinen Job echt gut. Freut mich, dass der Bericht so gut ankam. Ohne massenweise Fotos als Gedankenstütze hätte ich auch vieles vergessen - zum Glück hat man ja diese Hilfsmittel.

Tja, zum Glück habe ich keine Allergien und springe ab und zu über meinen Schatten, wenn es ums Essen und Trinken mancher Zutaten geht, die ich moralisch oder überzeugungstechnisch nicht so richtig vertreten kann.

Hoffentlich habe ich bald Zeit, es einzuweihen naja, etwas haben wir schon daraus gemacht, aber nicht fotografiert oder verbloggt.

Götz aka Le Gourmand: Willkommen hier und danke für den Neid. Obwohl selber dabei, habe ich Deinen und aller Anderen Berichte mit Begeisterung gelesen.

Toll, aus anderer Perspektive ein wunderbares Erlebnis nochmal aufzufrischen. Danke für den schönen Bericht, da hat man ja fast das Gefühl, man wäre selbst dabei gewesen.

Von dem Monitor bin ich übrigens auch schwer beeindruckt, nicht schlecht, das Teil Hört sich ja total spannend an!!! Wow, neidisch bin was ihr da mit meinem Landsmann aufführen habt dürfen.

An so einem Mega-Erlebnis erinnert man sich über Jahre. Der Lafer ist schon ein toller Koch mit Persönlichkeit, zweifelsohne.

Welcher Hobbykoch möchte das nicht erleben? Ich fand es auch spannend, die anderen Berichte zu lesen - jeder erinnert sich doch an was anderes, und zusammen gibt es ein rundes Bild.

Der würde mir auch gefallen Kommst Du auch aus Österreich? War das nicht was mit Rom??? Freut mich, dass Dir der Bericht gefällt.

Ich find' ihn auch praktisch, so vergesse ich das nämlich nicht so schnell. Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.

Oktober Stromburg und Kochkurs bei Johann Lafer. So, die paar Tage sind rum, heute bin ich früh aufgestanden und habe angefangen zu tippen, bevor ich alles vergesse.

Im Blog ist es ruhig geworden, die Events im Gärtnerblog habe ich aufgegeben im Augenblick macht Sus diese alleine und freut sich sicher über Verstärkung!

Da war es eine willkommene Abwechslung, von HP eine Auszeit geschenkt zu bekommen. Ein herzlicher Dank geht an Claudia für dieses Foto.

Ich habe mich ehrlich gesagt ziemlich laienhaft angestellt, als es darum ging, mit einem mir nicht gut in der Hand liegenden Messer ein Filet aus diesem Prachtexemplar von Steinbutt zu schneiden.

Aber der Reihe nach: Anreise war am Dienstag Abend und ich war froh, nach einer Fahrt quer durch Deutschland bei schönem Wetter und viel Stau doch noch rechtzeitig, wenn auch ziemlich erschöpft, auf der Stromburg anzukommen.

Auch wenn Sie selbst vielleicht nicht gleich wie in einem Gourmet Restaurant kochen müssen, so stellt sich dennoch auch zu Hause im Privaten die Frage: Wie mache ich das perfekte Steak?

Wie bereite ich die Weihnachtsgans richtig zu? Wieviele und welche Getränke serviere ich pro Person — sonders in Punkto Wein? Rezepte — oder besser gesagt.

Sternekochrezepte — nachvollziehen zu können, ist ein Ziel, dem Sie ein gutes Stück weit näher kommen werden.

Und wenn Ihre Rezeptmappe das Autogramm des Sternekochs Alexander Herrmann trägt, dann können Sie sich sicher sein, von den wertvollen Informationen des Sternekochs profitiert zu haben.

Ein Kontakt, der sich lohnt. Ein Apfel-Meerrettich-Sorbet auf Passionsfrucht. Die nette Bedienung erklärte, dass man uns das Rezept sicher gern im Kochkurs erklären würde.

Das war leider eine Fehlinformation, denn das genaue Rezept wird nicht rausgegeben. Einer von Lafers Köchen beim Kochkurs erklärte, wie man ganz allgemein Sorbet herstellt und gab mir die Info, dass dazu ein quietschgrünes Apfelmus verwendet würde, dazu Prosecco und ein Apfelbrand.

Später hakte ich noch einmal bei Lafer nach, weil ich zu dem Apfelmus gern Näheres gewusst hätte. Er erzählte dann, dass sie für Apfelsorbet Äpfel mit dem Entsafter zerkleinert und die Reste im Trester wieder mit dem Saft vermischen.

Doch nun zum Kochkurs. Das Programm war ambitioniert, aber letztlich doch leicht zu bewerkstelligen, weil vieles schon sehr gut vorbereitet war.

Das gemeinsame Essen steht dabei eindeutig im Mittelpunkt, aber wer genau hinschaut, kann sich das eine oder andere abschauen. Wer nicht aktiv kochen möchte, wird dazu auch nicht gezwungen.

Die Schulküche ist sehr modern eingerichtet und auf dem Weg dahin ganz ohne Schalter auszukommen. Die diversen Partnerschaften von Lafer mit bestimmten Herstellern fallen vom Geschirr bis zu Küchenutensilien sofort ins Auge.

Und natürlich werden in erster Linie Produkte verwendet, auf denen das Lafer-Logo prangt. Beeindruckend war sicherlich, dass die Lichtführung in der Kochschule auch per Computer gesteuert wird und Johann Lafer sogar - meistens - aufs Wort gehorcht: Das erste Highlight war das Filettieren des Steinbutts.

Das geht - wie bei eigentlich allen Plattfischen - recht einfach. Nachdem Johann Lafer das erste Filet selbst herausgelöst hatte, durften einige Teilnehmer ran.

Die Kartoffeln für die Kartoffelkruste wurden mit einem Spiralschneider bearbeitet. Ohne so einen Spiralschneider könne man das nicht machen.

Auch Rösti würden ohne so einen Spiralschneider kaum möglich sein - darauf jedenfalls beharrte Johann Lafer. Somit müssen Rösti eine relativ neue Erfindung sein ;.

Gemeinsam mit Zorra vom Kochtopf machte ich mich an die Kürbissuppe. Der Kürbis war schon kleingeschnitten, auch um den Zitronengras-Kokos-Schaum mussten wir uns nicht kümmern, der war - bis auf das Aufschäumen - bereits gut durchgezogen und vorbereitet.

Die Schinkenröllchen nach Frühlingsrollenart wurden auch von anderen zubereitet. Wir bereiteten die Suppe zu und pürierten sie im Thermomix, danach wurde sie noch einmal passiert, dann abgeschmeckt.

Nur mit Curry, Salz, Pfeffer und Limettensaft wurde das natürlich nicht ganz so schmackhaft. Lafer fügte dann noch Sojasauce und Zitronenöl hinzu - beides stand natürlich nicht im Rezept, zeigt aber, wie Köche arbeiten: Man schmeckt ab und überlegt dann, was fehlt, was die Suppe noch bereichern könnte.

Letztlich war die Suppe für Zorras und meine Geschmacksnerven schon fast zu salzig. Als wir am Esstisch noch mit den Garnelen beschäftigt waren, sahen wir Lafer in der Küche, wie er noch einmal kräftig nachsalzte und auch noch etwas Honigessig zufügte.

Mir war die Suppe später dann viel zu salzig, wurde aber durch den Zitronengras-Kokos-Schaum abgemildert.

Insgesamt darf die Suppe etwas salziger sein, wenn sie von einem milden Schaum begleitet wird. Die Suppe wurde übrigens zum Schluss noch einmal im Thermomix püriert, weil das Zitronenöl winzige Fettaugen auf der Suppe hinterlassen hatte.

Ein Wahnsinnsaufwand, den wohl kaum einer in einer normalen Küche betreiben würde:

Die Suche nach dem idealen Zauberstab - bitte helft mir aus dem Produktdschungel In der Turbostufe hat das Gerät locker 3,2 KW! Wie man seinen Balsamico verbessern kann Forumsbeitrag in Sonstige Küchenthemen. Im Grunde ist es nur eine Vertiefung, die der passende Wok hineingestellt ist. Kommentar-Feed für diesen Eintrag. Im Grunde ist es nur eine Vertiefung, die der passende Wok hineingestellt ist. Einer von Lafers Köchen beim Kochkurs erklärte, wie man ganz allgemein Sorbet herstellt und gab mir die Info, dass dazu ein quietschgrünes Apfelmus verwendet würde, dazu Prosecco und ein Apfelbrand. Letztlich war die Suppe für Zorras und meine Geschmacksnerven schon fast zu salzig. Kostenfrei und unverbindlich, einfach eintragen und absenden: Im Restaurant muss man aber würzen - nichts schlimmer als fade Essen im Restaurant. Neues Motto bei der Küchenschlacht, bei Lanz essen anstatt kochen! Der Induktions-Wok von Miele. Johann Lafer erklärte am nächsten Tag, dass für dieses rechteckige Stück Panade wirklich ein ganzes Wiener Schnitzel zubereitet wird. Alfons Schuhbeck - wer war schon mal da? Das Programm war ambitioniert, aber letztlich doch leicht zu bewerkstelligen, weil vieles schon sehr gut vorbereitet war. Danke fuer den Einblick. Offensichtlich hattet ihr einen schönen Tag. Schade, dass die Menuekarte so vage war. Inter übersetzung war schon sehr lecker. Sebastian Donnerstag, 07 Oktober, Kate Donnerstag, 07 Oktober, Aber ihr wart ja direkt in der Stromburg bei seinem Team und habt ganz offensichtlich einen richtig genialen Abend gehabt. Einfach sensationell, wie das geschrieben und illustriert ist! Freut mich, dass der Bericht so gut ankam. MaGe Freitag, 08 Oktober, Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

0 thoughts on “Kochkurs mit sternekoch lafer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *